Programm / Programm / Kursdetails

Inhalt

Kinder kommen von Geburt an mit Medien verschiedener Art in Berührung. Neben den klassischen Medien, wie z.B. Büchern, sind es nun die digitalen Medien, die Einzug in die Welt der Kinder gehalten haben. Die Fragen, die sich dabei stellen: Sollen Kitas dieses Thema aufgreifen und wenn ja, In welcher Form? Wie ist überhaupt die Bereitschaft in den Teams und auf welcher Grundlage kommt es zur Meinungsbildung? Letztlich stehen alle Kitas vor der Frage, wie mit Eltern dieses Thema angegangen werden kann. Denn ohne Zweifel ist es ein (Bildungs-)Thema, dass sich auch in den Bildungsgrundsätzen von NRW wiederfindet. Insofern darf die mediale Bildung der Kinder nicht den Eltern überlassen werden.
Die Basisqualifizierung (3 x zwei Tage) beschäftigt sich mit den klassischen und digitalen Medien und zeigt die typischen Begrenzungen auf, die diese Medien in den Einrichtungen erfahren. Die Themenbearbeitung zielt darauf ab, den Blick auf alle Medien zu erweitern, Berührungsängste zu nehmen und neue Wege bzw. Möglichkeiten des medialen Umgangs zu erarbeiten. Gerade hinsichtlich der digitalen Medien geht es darum diese nicht als Konsum- sondern als Produktionsgerät den Kindern nahe zu bringen. Den Umgang mit diesem Werkzeug, seinen spannenden Nutzungsmöglichkeiten, aber auch seinen Gefahrenpotentialen, gilt es zu vermitteln.

1. Modul (19.+20.05.2021):
Grundlagen medialer Bildung- Bedeutung klassischer und digitaler Medien für Kinder- klassische Medien und ihre Begrenzungen in Kindertageseinrichtungen- unentdeckte Buchgenres und neue Buchvielfalt für Kitas zur Medienbildung von Kindern - Anforderungen an Fachkräfte und Kitateams.

2. Modul (14.+15.06.2021):
Digitale Medien und ihre gesellschaftliche Bedeutung - "Pro und Contra" digitaler Medien: Untersuchungsergebnisse und ihre Schwierigkeiten - digitale Medien und das pädagogischem Fachpersonal: (k)eine Freundschaft- die "gute" Seite digitaler Medien und ihre spannenden kreativen Möglichkeiten.

3. Modul (09.+10.11.2021):
Eltern und Medien - digitale Medien und gesetzliche Vorgaben/ Ge- und Verbote in der Kita - Elterneinbezug und Informationswege - Websitegestaltung, Facebook und WhatsApp-Gruppen - Kinderrechte in digitalen Zeiten

Ziele
Ihr Nutzen: Auf der Basis von Fachwissen erschließen Sie sich wertvolle Methoden und Anregungen zur Medienbildung in Kindertageseinrichtungen. Mittels zahlreicher Beispiele, konkretem Material und ausgewählten digitalen Möglichkeiten für eine sinnvolle elementare Medienbildung, werden Ihnen mediale Vielfaltserfahrungen geboten. Mit diesem theoretischen, methodischen und praktischen Wissen spezialisieren Sie sich als Fachkraft für medienpädagogische Fragen.

Bitte bringen Sie für diese Reihe ein eigenes Tablett mit.

Das Seminar wird ggf. als Webseminar durchgeführt.

Termine:
Modul I: 19.+20.05.2021
Modul II: 14.+15.06.2021
Modul III: 09.+10.11.2021


Zeitraum

Mi. 19.05.2021 - Mi. 10.11.2021, 09:00 - 16:00 Uhr


Gebühren

645,00 €

Anmeldeschluss:
05.05.2021


Dozent*in

Ute Preiss


Kursort(e)

  • Webseminar




Datum Zeit
Mi. 19.05.2021 09:00 - 16:00 Uhr
Do. 20.05.2021 09:00 - 16:00 Uhr
Mo. 14.06.2021 09:00 - 16:00 Uhr
Di. 15.06.2021 09:00 - 16:00 Uhr
Di. 09.11.2021 09:00 - 16:00 Uhr
Mi. 10.11.2021 09:00 - 16:00 Uhr