Programm / Programm / Kursdetails

Inhalt

Gewalt in Pflegebeziehungen ist ein Phänomen, das weitgehend im Verborgenen bleibt, und dessen Verbreitung sich nicht ohne weiteres durch den Blick in Statistiken von Polizei und Justiz ermitteln lässt. Wo fängt Gewalt an und in welchen Bezügen kann Sie innerhalb einer stationären Einrichtung der Altenhilfe entstehen? Gewalt von Mitarbeitenden gegen Kunden, aber ebenso von Kunden gegen Mitarbeitende, von Angehörigen gegen Mitarbeitende oder Gewalt von Kunden gegen andere Bewohner des Hauses – die Möglichkeiten sind vielfältig – dies gilt es reflektiert wahrzunehmen. In den beiden Seminartagen, die sich an die Gruppe der personal-verantwortlichen Mitarbeitenden richtet, werden die verschiedenen Formen von Gewalt vorgestellt. Es wird sensibilisiert für das Erkennen struktureller Gewalt und reflektiert, welche Lösungsansätze es dafür geben kann und wie die unterschiedlichen rechtlichen Hintergründe sind.

Ziele:
- Sensibilisierung für das Erkennen von Formen der Gewalt
- Wissen um Werkzeuge zur Vermeidung struktureller Gewalt
- Wissen über die rechtlichen Hintergründe
- Austausch/Reflektion verschiedener Lösungsansätze

Der zweite Seminartag dient der Reflexion des ersten Tages. Raum zum Austausch über gegebenenfalls stattgefundene Transfers vor Ort wird ermöglicht. Ferner wird an diesem Tag Bezug auf die Struktur des Trägers genommen Wie sieht ein geeigneter Umgang mit Gewalt und Gewaltprävention auf allen Ebenen der AWO aus? Es werden die Betriebsvereinbarung, Abläufe, Dienstanweisungen und mögliche Ansprechpartner*innen der AWO Seniorendienste gGmbH vorgestellt, sowie die Abläufe zur Gewaltprävention vorgestellt.

Ziele:
- Wissen über die Werte und die Haltung der Arbeiterwohlfahrt in Bezug auf das Phänomen Gewalt
- Wissen über bereits vorhandene Werkzeuge der AWO Seniorendienste gGmbH, wie Betriebsvereinbarung, Dienstanweisungen, Ansprechpartner*innen, etc.
- Reflektion eigener Vorgehensweisen, Abgleich mit den Rahmenbedingungen der AWO
- Erarbeitung weiterhin notwendiger Optimierungshandlungen

In Präsenz und als ggf, als Webseminar!


Zeitraum

Fr. 14.01.2022 - Di. 18.01.2022, 09:00 - 16:00 Uhr


Gebühren

230,00 €

Anmeldeschluss:
17.12.2021


Dozent*in

Dr. Phil. Angela Löser


Kursort(e)

  • Webseminar




Datum Zeit
Fr. 14.01.2022 09:00 - 16:00 Uhr
Di. 18.01.2022 09:00 - 16:00 Uhr